Download 1987 by Ltd. Baudirektor Dr.-Ing. Rudolf Schwab, Dr.-Ing. Wolfgang PDF

By Ltd. Baudirektor Dr.-Ing. Rudolf Schwab, Dr.-Ing. Wolfgang Becker (auth.), Ltd. Baudirektor Dr.-Ing. Rudolf Schwab, Dr.-Ing. Wolfgang Becker (eds.)

Show description

Read or Download 1987 PDF

Best german_5 books

Angewandte Statistik: Anwendung statistischer Methoden

Einleitung. - Einf? hrung in die Statistik. - Vorbemerkungen. - Statistische Entscheidungstechnik. - Notizen zur Epidemiologie. - Der Vergleich unabh? ngiger Stichproben gemessener Werte. - Weitere Pr? fverfahren. - Abh? ngigkeitsma? e: Korrelation und Regression. - Die Auswertung von Mehrfeldertafeln.

CIM-Basiswissen für die Betriebspraxis: Für Unternehmer und Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen

Schon wieder ein Buch, in dem mittels allgemeiner Flow-charts einem Standardbetrieb CIM verpaBt werden soli? Nein, es geht nicht darum, allgemeine, wenn auch richtige Aussagen zu CIM mit allge meingOltigen Ratschlagen zu versehen nach dem Motto: Es paBt zwar fOr jedes Unternehmen, aber die Vorschlage sind so allgemein, daB guy nichts umsetzen kann.

Offene Systeme: Strategien, Konzepte und Techniken für das Informationsmanagement

"Allein schon das Betrachten der anschaulichen, inhaltlich sehr ansprechenden Abbildungen ermöglicht dem Leser, mehr als nur einen Einblick in die Kernthemen zu erhalten. In knapper shape wird das breite Spektrum `offener' Systeme für Führungskräfte in der Informatik dargestellt. Insgesamt ist das Werk sehr gelungen.

Additional info for 1987

Sample text

Bersicht über die Märkischen Wasserstraßen zwischen Eibe und Oder im Jahre 1938 A T Z 1",,'"11' I. Pritzwalk 0 G 0>PERLEBERG R U V ~~· \k....... K g. j:>. -"" '" ;::> (") ~ ::r (1) ~ Cl ::; (1) S. '"g. '" '" ::r: (1) .... I:lo (") "::r .... C' ..... j::. N Die Verkehrswasserwirtschaft in Berlin von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart Abb. 20. Blick auf das Schiffshebewerk Niederfinow um 1980 ~ Bernau Abb. 21. Der Hohenzollernkanal von Berlin nach Hohensaaten an der Oder im Jahre 1938 25 26 Jahrbuch der Hafenbautechnischen Gesellschaft 42 (1987) höhe beträgt rd.

Auf Vorschlag des Magistrats beschloß die Stadtverordnetenversammlung, ein gemischtwirtschaftliches Unternehmen einzurichten und dieses mit der Hafenverwaltung zu betrauen. So entstand die Berliner Hafenund Lagerhaus AG (BEHALA), deren Anteile sich folgendermaßen aufgliederten: 50% Schenker & Co. GmbH, 25 % Carl J. Busch & Co. GmbH sowie 25 % Stadt Berlin. In einem Erbbauvertrag fur die Häfen (50 Jahre Laufzeit) und in einem Ladestraßenpachtvertrag (30 Jahre Laufzeit) mit der Stadt Berlin übernahm die neugegründete BEHALA mit Wirkung vom 1.

Neben diesen Häfen waren noch folgende Ladestraßen in Betrieb: Länge Erbaut Nordufer der Spree Südufer der Spree Nordufer der Spree Südufer der Spree 428 905 350 645 Süd ufer der Spree Nordufer des Landwehrkanals Süd ufer des Berlin-Spandauer Schiffahrtskanals 371 400 470 1859 1875 1906/1907 1899/1903 1909/1910 1912/1924 1850 1916 Bezeichnung Lage Friedrich-Karl-Ufer Kronprinzenufer Bundesratufer Holsteiner Ufer Schleswiger Ufer Hallesches Ufer Südufer (heute Friedrich-Krause-Ufer) m Die Verkehrswasserwirtschaft in Berlin von der lahrhundertwende bis zur Gegenwart 19 In den Nachbarstädten und Orten des Groß-Berliner Wirtschaftsgebietes entstanden eigene Hafen- und Umschlagseinrich tungen .

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 45 votes